Stuttgart

Gastgeber sollten nie vor den Gästen ins Bett gehen

13.03.2012 11:26
Die Gäste amüsieren sich und wollen einfach nicht nach Hause gehen: Für müde Gastgeber ist das unangenehm. Denn obwohl sie die Augen kaum noch offen halten können, scheuen sich viele den Besuch hinauszukomplimentieren. Was tun?

Wenn die Gäste viel Sitzfleisch haben, kann der Gastgeber nach Ansicht einer Knigge-Expertin ruhig etwas sagen. «In so einem Fall darf man die Gäste ruhig bitten, zu gehen», sagt die Karriereberaterin Carolin Lüdemann, die auch Mitglied im Deutschen Knigge-Rat ist. So könne man etwa sagen: «Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse. Aber ich muss morgen früh' raus. Wie kommt ihr denn nach Hause?»

Keine gute Idee sei es dagegen, vor den Gästen ins Bett zu gehen. Denn das sei grob unhöflich. So etwas könne man, wenn überhaupt, nur machen, wenn Verwandte oder sehr gute Freunde zu Gast sind und einfach nicht gehen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Parkettboden reinigen
Bad Honnef

So pflegt man den Parkettboden

Mit dem Wischmopp reinigen und mehrmals im Jahr ölen: Mit diesen Methoden kann man sich den Parkettboden lange schön erhalten. Ratschläge hierfür erteilt der Verband der deutschen Parkettindustrie.Mehr
Energieausweis kontrollieren
Berlin

Einige ältere Energieausweise werden ab November ungültig

Hausbesitzer aufgepasst! Einige ältere Energieausweise verlieren ab November ihre Gültigkeit. Deshalb sollten sie ihr Dokument heraussuchen und auf bestimmte Angaben prüfen.Mehr
Regenrinne reinigen
Erfurt

Regenrinne nachprüfen und säubern

Vor dem Herbst warten einige Aufgaben auf die Hausbesitzer. Dazu zählt das Kontrollieren der Regenrinnen. Die müssen immer frei von Laub und Dreck sein. Zudem gilt es, kleine Löcher zu reparieren. Das können Heimwerker selbst machen.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE
UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN!




Anzeige
Anzeige