Sie sind hier: HomeBauen&WohnenBauenBauen / News
Stuttgart

Gastgeber sollten nie vor den Gästen ins Bett gehen

13.03.2012 11:26
Die Gäste amüsieren sich und wollen einfach nicht nach Hause gehen: Für müde Gastgeber ist das unangenehm. Denn obwohl sie die Augen kaum noch offen halten können, scheuen sich viele den Besuch hinauszukomplimentieren. Was tun?

Wenn die Gäste viel Sitzfleisch haben, kann der Gastgeber nach Ansicht einer Knigge-Expertin ruhig etwas sagen. «In so einem Fall darf man die Gäste ruhig bitten, zu gehen», sagt die Karriereberaterin Carolin Lüdemann, die auch Mitglied im Deutschen Knigge-Rat ist. So könne man etwa sagen: «Ich hoffe, ihr seid mir nicht böse. Aber ich muss morgen früh' raus. Wie kommt ihr denn nach Hause?»

Keine gute Idee sei es dagegen, vor den Gästen ins Bett zu gehen. Denn das sei grob unhöflich. So etwas könne man, wenn überhaupt, nur machen, wenn Verwandte oder sehr gute Freunde zu Gast sind und einfach nicht gehen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Weihnachtsbeleuchtung

Weihnachtsbaum: Auf Wattzahl der Steckdosenverteiler achten

Erfurt (dpa/tmn) - Ein Weihnachtsbaum leuchtet im heimischen Wohnzimmer oft für Tage, wenn nicht gar wochenlang. Dieser steht am besten in Reichweite einer Steckdose. Den es kann gefährlich sein, mehrere Steckdosenverteiler zusammenzustecken.Mehr
Haus- und Wohnungsbau
Berlin

Bauherren müssen Verkehrssicherungspflicht beachten

Die Verkehrssicherungspflicht betrifft alle Grundstückseigentümer. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV) hin. Das müssen auch Bauherren bedenken.Mehr
Kerzen
Düsseldorf

Brandschaden an Weihnachten schnell der Versicherung melden

Im Dezember brechen häufiger Feuer aus als in den anderen Monaten. Kein Wunder, erleuchten doch in der Vorweihnachtszeit besonders viele Kerzen die Wohnungen. Die gute Nachricht: Brandschäden sind meist versichert.Mehr

Kommentare

ACHTEN SIE BEIM KOMMENTIEREN AUF DIE NETIQUETTE UND UNSERE KOMMENTAR-RICHTLINIEN.
Bei Fragen zu unserer Kommentarfunktion beachten Sie unsere FAQ.

Disqus ist ein Serviceangebot eines Drittanbieters, Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen


Disqus ist leider inkompatibel mit einigen älteren Browser-Versionen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können.

Anzeige


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige