Sie sind hier: HomeAutoVerkehrsrecht
Verkehrsrecht
Blitzer erwischen auch den Beifahrer
Oldenburg:

Blitzerfoto darf auch den Beifahrer zeigen

Wer zu schnell fährt, muss in Kauf nehmen, geblitzt zu werden. Ist auf dem Bild auch der Beifahrer zu sehen, muss dieser nicht unkenntlich gemacht werden, entschied ein Gericht. Denn das Bild kann wertvolle Hinweise auf den rasanten Fahrer liefern.Mehr
Parkplatz mit Sperre
Neustadt/Weinstraße:

Auf dem Dauerparkplatz alle paar Tage nach dem Auto sehen

Man sollte meinen, wer einen Dauerparkplatz nutzt, kann dort unbesorgt sein Fahrzeug abstellen. Doch das ist ein Irrtum. Nach einigen Tagen kann auch dort das Auto abgeschleppt werden.Mehr
MP3-Player bei der Fahrt nutzen
Waldbröl:

MP3-Player fallen nicht unter das Handyverbot

Er kann aussehen wie ein iPhone, und man kann damit unter gewissen Voraussetzungen telefonieren: Doch unter gewissen Voraussetzungen ist ein MP3-Player kein Handy im Sinne der Straßenverkehrsordnung (StVO).Mehr
Polizeikontrolle
Schleswig/Berlin:

Fahrverbot auch lange Zeit nach der Tat möglich

Zwei Jahre war es her - da wurde ein Autofahrer beim Rasen erwischt. Erst dann bekam er seine Strafe. Viel zu spät, war der Verkehrssünder überzeugt. Er legte eine Rechtsbschwerde ein. Doch die Richter sahen das anders.Mehr
Fußgänger auf dem Zebrastreifen
Stuttgart:

Auto muss nicht immer langsam an Zebrastreifen heranfahren

Fußgänger, die einen Zebrastreifen überqueren, sollten besonders gut darauf achten, dass sie das vorher auch klar zeigen. Ein Oberlandesgericht gab einem Autofahrer teilweise recht, der einen alkoholisierten Fußgänger auf dem Zebrastreifen verletzte.Mehr
Biergläser
Naumburg:

Betrunkener Fußgänger muss mit voller Unfallschuld rechnen

Bei einem Unfall mit einem betrunkenen Fußgänger trifft Autofahrer unter Umständen nur eine geringe oder gar keine Schuld. Dafür muss aber nachweisbar sein, dass sich dieser an allen Verkehrsregeln gehalten hat.Mehr
Auto mit Frontschaden
Moers:

Schaden möglichst schnell nach Unfall dokumentieren

Nach einem Unfall sollte man schnell den entstandenen Schaden dokumentieren. Dazu fertigen Betroffene möglichst frühzeitig Fotos an und lassen einen Kostenvoranschlag machen.Mehr
Gericht klärt Schuldfrage nach Unfall
Müllheim:

Beim Zurücksetzen gilt erhöhte Sorgfaltspflicht

Wer auf einem Parkplatz rückwärts aus einer Parklücke fährt, ist bei einer Kollision der Schuldige. Die Schuld kann nicht geteilt werden. Denn den rückwärtsfahrenden Autofahrer trifft eine besondere Sorgfaltspflicht.Mehr
Auch Kunststoffscheiben sind versichert
München:

Scheibe aus Kunststoff: Teilkasko muss bei Bruch zahlen

Autoscheiben aus Kunststoff sind prinzipiell durch eine Teilkaskoversicherung versichert. Bricht die Scheibe also bei einem Unfall, muss der Versicherer dafür aufkommen. Anders sieht das jedoch bei Schäden durch Verschleiß aus.Mehr
Vorsicht in der Dunkelheit
Hamm:

Sturz über Kante auf Radweg: Radler kann Mitschuld treffen

Wer nachts im Dunklen schnell nach Hause radeln möchte, sollte sich vor hohen Abbruchkanten in Acht nehmen. Bei einem Sturz darüber kann den Radfahrer nämlich eine Mitschuld treffen.Mehr
Seite :
1
|
2
|
3
(3 Seiten)





ANZEIGE
Beilagen




Anzeige