REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aufmacher - saar-sport
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro
Saarlouis

Basketball-Bundesliga: Was haben die Royals mit Spandauw vor?


Autor: Von SZ-Mitarbeiter Michael Aubert

Bei den Saarlouis Royals hat Geschäftsführer Martin Rihm mit seinen Aussagen am Samstag die Diskussionen um die Zukunft von Cheftrainer René Spandauw angeheizt. Der hat zwar einen laufenden Vertrag, aber sein Verbleib ist wohl nicht sicher. (Veröffentlicht am 05.03.2012)


Basketball

Foto:

Foto 1 / 1
Saarlouis.Saarlouis. Die 65:74-Heimniederlage der Saarlouis Royals am Samstag vor 250 Zuschauern in der Stadtgartenhalle hatte nur statistische Bedeutung. Denn der Abstieg des Vereins in die 2. Basketball-Bundesliga ist bereits seit 25. Februar besiegelt. Seitdem führt das Management Gespräche und Verhandlungen mit Blick auf die kommende Saison - mit Sponsoren, mit Spielerinnen und offenbar auch mit Cheftrainer René Spandauw, obwohl der einen laufenden Vertrag bis 2013 hat.

Martin Rihm, der Geschäftsführer der M.U.T. Sportmarketing GmbH, die die Lizenz der Royals für die Bundesliga innehat, erklärte am Rande der Partie gegen Wasserburg zum Thema Trainer: "Ich habe noch keine Unterschrift von ihm, aber die Chance, dass er bleibt, ist größer als 50 Prozent." Diese Aussage lässt - angesichts eines bestehenden Vertrags von Spandauw für die 1. und für die 2. Bundesliga - Raum für Spekulationen. Was soll Spandauw unterschreiben? Einen Gehaltsverzicht? Einen neuen Vertrag? Was ist mit seinem bestehenden? Existiert der womöglich nicht mehr? Ist Spandauw eventuell bereits gekündigt worden? Direkte Antworten darauf gibt es von Vereinsseite nicht. "Es gibt die Vorstellungen des Managements und die Vorstellungen des Trainers René Spandauw", sagte Pressesprecher Mike Caspers auf Anfrage und fügte hinzu: "Die Verhandlungen sind am Laufen." Spandauw selbst äußerte sich nicht: "Ich darf nichts sagen und werde nur sportliche Fragen beantworten."

Fakt ist, dass Spandauw bei der Vereinsführung in den vergangenen Wochen zunehmend in die Kritik geraten war. So hatte Geschäftsführer Rihm schon Ende Januar, als sich der drohende Abstieg mehr und mehr abzeichnete, in der SZ gesagt, er vermisse "ganz einfach die Leidenschaft und das Engagement des alten René Spandauw". Er habe wohl einen Durchhänger. Seither gilt das Verhältnis als angespannt, Spandauw hatte sich zur Geschäftsführung und seiner Beziehung zu Rihm allerdings nie öffentlich geäußert.

Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals

Lassen Sie ihr Lieblingsfoto auf Leinwand drucken!

Ob als Geschenk, für Ihr Zuhause, die Einrichtung in Ihrem Geschäft oder zur Gestaltung der Büroräume: eine Foto-Leinwand von Digiprinz macht den Raum immer zum Highlight.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.