REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aufmacher - Leitartikel
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro
Meinung

Wahrlich, keine Sternstunde


Autor: Von Bernard Bernarding

Der Fall Brüderle oder: Schlingert der Journalismus in die Krise? (Veröffentlicht am 25.01.2013)


Bernard Bernarding

Bernard Bernarding ist stellvertretender Chefredakteur der Saarbrücker Zeitung.Foto:

Foto 1 / 1
Schlagwörter
Meinung.Die Presse- und Meinungsfreiheit ist das Lebenselixier einer offenen Gesellschaft. Guter Journalismus kann ein Land oder ein System stabilisieren, schlechter Journalismus kann das Gegenteil bewirken. Immer öfter häufen sich nun die Anzeichen, dass Journalismus neu interpretiert wird - und die Grenzen der Meinungsfreiheit ausgetestet werden.

Der Fall des „Stern“, der den FDP-Fraktionsvorsitzenden Rainer Brüderle jetzt als Lustgreis an den Pranger stellt, ist nur ein Beispiel für diesen Trend. Ob in elektronischen Medien oder in Printmedien: Immer öfter werden Grundsätze über Bord geworfen, bisher gültige Kriterien aufgeweicht, fallen eherne Tabus wie Dominosteine. Eine neue Generation von Journalisten, aufgewachsen in einem freiheitlichen politischen System mit dem grenzenlosen Internet, kennt scheinbar keine Hemmungen mehr. Das ist etwa an der „Bild“-Zeitung zu beobachten, die auf der einen Seite ihr „Herz für Kinder“ entdeckt, auf der anderen Seite ungeniert Dschungel-Gülle und Pornografie präsentiert. Das gilt für die Privatsender, die den Star- und Jugendkult pflegen, und durch jedes Schlüsselloch linsen. Und es gilt für den „Stern“, der den „alltäglichen Sexismus“ beklagt. Was für eine Heuchelei: Ausgerechnet jene, die permanent mit grellem Sex Auflage machen, schüren die Erregung über angeblichen Sexismus.

Es ist richtig: Die Politik macht, wie jeder andere Lebensbereich, keinen Bogen um die Macho- Welt sexueller Anmache. Auch Damen testen umgekehrt zuweilen ihre Reize aus – was einem natürlichen Verhalten von Menschen übrigens ziemlich nahe kommt. Mehr als grenzwertig ist es aber, ein ganzes Jahr nach einem weinseligen Abend an der Hotelbar solche Vorwürfe aus dem Köcher zu ziehen. Wahrlich keine Sternstunde des Journalismus.

Vor Jahresfrist haben die Medien in Deutschland einen Bundespräsidenten zur Strecke gebracht, es ging um einen Hauskredit, um Bobbycars und Hotelrechnungen. Nun, da die Staatsanwaltschaft keine strafbaren Tatbestände ermitteln konnte, schweigen die Jäger von einst. Jetzt arbeiten sie sich beim Aufpumpen von Petitessen an SPDKanzlerkandidat Peer Steinbrück ab. Oder eben an Brüderle, der mit seinen 67 Jahren, wie es beim „Stern“ heißt, „aus der Zeit gefallen“ sei. Welch ein Verständnis von Anstand und Moral: Soll das etwa heißen, bei einem knackigen Jungpolitiker wäre alles halb so schlimm gewesen? Es wird Zeit, dass sich die Journalisten bei ihren vielen Medientagen mal wieder mit ihrem Selbstverständnis beschäftigen.

Wir kennen die Missstände des britischen Gossen-Journalismus, der sogar zu kriminellen Auswüchsen geführt hat. Wenn sich die Tendenz zur Skandalisierung fortsetzt, droht auch der deutsche Journalismus (noch weiter) abzugleiten.

Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals

Dauerhafte Haarentfernung in Achselbereich und Bikinizone

Dauerhafte Haarentfernung für Sie und Ihn mit drei Methoden - IPL/Soft, IPL und IPL/RF (Radiofrequenz) - im Studio Haarentfernung-Saar Irma Junk in Saarbrücken. Unerwünschter Haarwuchs wird schonend, professionell und effizient entfernt.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.