REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aufmacher
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro
Saarbrücken

Verteidiger will Revision für saarländischen Kinderschänder


Nach zwei Revisionen vor dem Bundesgerichtshof hat das Landgericht gestern einen Kinderschänder zu acht Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt. Der Verteidiger will das Strafmaß erneut in Karlsruhe prüfen lassen. (Veröffentlicht am 03.12.2013)


Gericht

Zum dritten Mal will ein Verteidiger das Urteil gegen einen vor dem Saarbrücker Landgericht verurteilten Kinderschänder neu vom Bundesgerichtshof prüfen lassen.Foto: dpa (Symbolfoto)

Foto 1 / 1
Saarbrücken. Zehneinhalb, neuneinhalb und achteinviertel Jahre – das sind die Haftstrafen, zu denen das Landgericht einen 48 Jahre alten Mann wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs in fünf Fällen verurteilte. In einem der Fälle war auch Vergewaltigung im Spiel. Zweimal landete der Fall vor dem Bundesgerichtshof. Am Schuldspruch wurde zwar nicht gezweifelt, doch die Karlsruher Richter hielten die Haftstrafen für unangemessen hoch und verlangten neue Verhandlungen.

Gestern hat das Landgericht zum dritten Mal geurteilt: acht Jahre und drei Monate Gefängnis. Doch der Fall scheint damit nicht zu Ende. Der Verteidiger will das Strafmaß erneut in Karlsruhe prüfen lassen. Er hatte gestern auf vier Jahre plädiert, die Staatsanwaltschaft forderte neun.

Der Saarbrücker Maler und Lackierer hat bereits eine einschlägige Vorstrafe von sechs Monaten aus dem Jahre 2007. Damals stand er vor dem Jugendschöffengericht. Inzwischen befindet er sich wegen der erneuten Vorwürfe seit Juli 2011 in Untersuchungshaft. Der Angeklagte war ein langjähriger Freund der Mutter des missbrauchten Mädchens. Als Wohnungsloser fand er bei ihr Unterschlupf, als Gegenleistung renovierte er die Wohnung der Hartz-IV-Empfängerin. Als er eine Wohnung in der Nähe fand, besuchte ihn das zehnjährige Mädchen. Sie brachte seine leeren Pfandflaschen weg und durfte das Geld behalten. Dabei soll es mehrfach zu schweren sexuellen Übergriffen gekommen sein. Es wurden Nacktfotos des Kindes auf seiner Kamera gefunden. Aber er gebot dem Kind zu schweigen, andernfalls würde er sie schlagen, ihre Mutter umbringen und sie komme in ein Heim. Das Mädchen schwieg lange, bis sie in der Schule zusammenbrach.

Obwohl sich die Übergriffe auf das heute 13-jährige Mädchen in den Jahren 2010 und 2011 ereigneten, leidet sie bis heute unter den Folgen. Das würdigten die Richter der Dritten Jugendkammer bei der Strafhöhe. Der gesetzliche Strafrahmen reiche bis 15 Jahre. Andererseits sei die erhöhte Haftempfindlichkeit für den Täter zu berücksichtigen, er ist Erstverbüßer und gesundheitlich angeschlagen, hieß es in der Urteilsbegründung. Dazu komme eine Strafminderung wegen langer Verfahrensdauer. Acht Monate lag der Fall bei der Kammer bis es zum Prozess kam. Zwei Monate wären angemessen gewesen, räumte der Vorsitzende selbstkritisch ein. Selbst wenn die Justiz chronisch unterbesetzt sei, dürfe das nicht zu Lasten eines Angeklagten gehen. jht

Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals

Steigern Sie Ihr Wohlbefinden mit einer Zehnerkarte für alle Fitnesskurse im Fitness Loft in Saarbrücken

Wir bieten für jeden die passenden Fittnesskurse: Fitness Loft ist in Saarbrücken die Adresse für Fitness, Gesundheit und Entspannung. Unsere Mitglieder erwartet ein individuelles Training und der beste Service.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.