REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aufmacher
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro
Berlin

Bundesländer üben harsche Kritik an Plänen für Verkehrssünderkartei


Peter Ramsauers Pläne für eine Reform der Verkehrssünderkartei in Flensburg überzeugen die Bundesländer nicht. Sie würden den Zielen des Ministers „nicht gerecht“. Im Bundesrat droht die Reform deshalb durchzufallen. (Veröffentlicht am 24.01.2013)


Verkehr Autos Stau

Die Bundesländer üben harsche Kritik an Plänen für Verkehrssünderkartei und fordern Nachbesserungen.Foto: Oliver Berg/dpa (Symbolbild)

Foto 1 / 1
Berlin. Berlin. Ursprünglich sollte nach dem Willen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) die Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei Anfang 2014 in Kraft treten. Ramsauers Plänen droht nun aber womöglich das Aus: Nach Informationen unserer Zeitung üben die Bundesländer harsche Kritik an der Punkte-Reform und sehen „grundlegenden Änderungsbedarf“.

Ende nächster Woche will der Bundesrat die Punktereform beraten. Der Verkehrsausschuss der Länderkammer und der Ausschuss für Innere Angelegenheiten empfehlen den Ministerpräsidenten allerdings, das Vorhaben nicht passieren zu lassen. Normalerweise weichen die Regierungschefs von einer solchen Empfehlung nicht ab. In einer unserer Zeitung vorliegenden Stellungnahme der Gremien heißt es, der Gesetzentwurf der Bundesregierung werde dem Ziel, „ein einfacheres, verhältnismäßigeres und transparentes System zu schaffen, nicht gerecht“. Genau das hatte sich Ramsauer jedoch mit seinen Neuerungen auf die Fahnen geschrieben.

Konkret kritisieren insbesondere die Verkehrsminister der Länder wesentliche Bestandteile der Reform. Dass künftig jeder Punkt einzeln nach zwei Jahren verjähren soll, schwäche die Präventivwirkung. „Es besteht die Befürchtung, dass von der Regelung insbesondere notorische Geschwindigkeitstäter profitieren“, so die Länder. Auch wird die geplante Einführung eines Drei-Punkte-Systems für Verkehrsverstöße bemängelt: In der Praxis bleibe dies wirkungslos. „Die mit drei Punkten bewerteten Straftaten führen ohnehin zum Entzug der Fahrerlaubnis.“ Die Länder plädieren deshalb dafür, Verstöße künftig nur mit einem oder zwei Punkten zu ahnden. Derzeit können Autofahrer noch mit bis zu sieben Punkten bestraft werden.

Kein gutes Haar lassen die Länder an den von Ramsauer geplanten Fahreignungs-Seminaren, die für Verkehrsrowdys ab sechs und sieben Punkten Pflicht werden sollen. Die Konzeption „erscheint vage, seine Wirksamkeit zweifelhaft“, heißt es in dem Papier. Es soll deshalb zunächst ein Modellversuch gestartet werden, um die Wirksamkeit zu testen. Zustimmung dazu gab es gestern von der FDP: Ein solches Vorgehen sei „bedenkenswert“, sagte Oliver Luksic, Verkehrsexperte im Bundestag und Chef der Saar-Liberalen. Überdies müsse der Minister bei den Seminaren auch noch einmal in Betracht ziehen, „dass ein Besuch auch zum Punkteabbau führen kann“. has

Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals

Verewigen Sie Ihr Lieblings-Foto auf einer Leinwand bei Becker & Bredel in Saarbrücken

Der Becker & Bredel Fotoservice wurde 2001 als Tochtergesellschaft der Presseagentur Becker&Bredel gegründet. Seitdem besticht er durch Schnelligkeit, konstante Qualität seiner Produkte und Kundenzufriedenheit.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.