REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Aufmacher
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro
Berlin

Weiter Streit über Homo-Ehe


Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) will homosexuellen Partnern in vielen Bereichen die gleichen Rechte geben wie Ehegatten. Die Union hingegen pocht auf das traditionelle Familienbild. (Veröffentlicht am 24.08.2012)


Homosexuelle

Homosexuelle Partnerschaften sind gegenüber Ehepaaren in vielen Bereichen benachteiligt. Die FDP will das ändern, doch die Union wehrt sich dagegen. Foto: dpa

Foto 1 / 1
Berlin. Berlin. Der Vorstoß von Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) zu einer weiteren rechtlichen Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften sorgt für Diskussionen innerhalb der Regierungskoalition. Vertreter aus der Union wandten sich gestern gegen den Gesetzentwurf, der die eingetragenen Partnerschaften mit der Ehe in vielen Bereichen rechtlich gleichstellen will.

Der Vize-Chef der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Günter Krings (CDU), sagte, die Ministerin solle sich „darauf konzentrieren, die rechtspolitischen Aufgaben des Koalitionsvertrages abzuarbeiten“. Damit habe sie noch viel zu tun, ehe man sich „eventuell mit weniger wichtigen Themen“ beschäftigen könne. Der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Stefan Müller, äußerte sich ebenfalls ablehnend. „Die Zukunft Deutschlands liegt in Familie, Kindern und Ehe – nicht in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften.“

Die familienpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Miriam Gruß, verteidigte hingegen das Vorhaben Leutheusser-Schnarrenbergers. Der Umgang mit der eingetragenen Lebenspartnerschaft sei ein „Lackmustest für eine moderne Gesellschaftspolitik“, sagte die Generalsekretärin der bayerischen FDP. Die Union müsse sich entscheiden, ob sie die Ehe als Leitbild einseitig privilegiere oder endlich die gesellschaftliche Lebenswirklichkeit anerkenne. „Ungehobelte Vorurteile durch die Hintertür gehören sich nicht.“

Scharfe Kritik an der Union kam auch vom Lesben- und Schwulenverband (LSVD). Seit Tagen polemisierten Unionspolitiker in unerträglicher Weise gegen Lesben und Schwule „und dies in einer Sprache, die wir sonst nur von Rechtspopulisten und Rechtsextremen kennen“, sagte Sprecher Axel Hochrein gestern.

Der Gesetzentwurf Leutheusser-Schnarrenbergers wurde am Mittwoch bekannt und liegt den anderen Ressorts zur Abstimmung vor. Er sei „eine notwendige Konsequenz aus der Schaffung der eingetragenen Lebenspartnerschaft“, erklärte die Ministerin. Betroffen sind demnach rund 40 Einzelregelungen vom Mietrecht bis zur Insolvenzordnung, in denen nach dem Wort „Ehegatte“ die Wörter „oder Lebenspartner“ eingefügt werden sollen. Die umstrittenen Themen Adoptions- und Steuerrecht werden durch den Entwurf nicht berührt. kna/dpa

Hintergrund
Der konservative Berliner Kreis in der CDU warnt vor einem Zerfall der Familie. „Wenn Politik den Anspruch, gestalterisch tätig zu sein, nicht aufgegeben hat, kann sie sich mit dem Zerfall familiärer Strukturen nicht einfach abfinden“, zitiert die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ aus dem Entwurf eines Manifestes der Gruppe, der 40 Unions-Politiker angehören. „Die Zukunft der Familie als wichtigste Sozialisationsinstanz ist über kurz oder lange die Zukunft des Staates“, heißt es in dem Acht-Seiten-Papier. dpa



Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals

Hyaluron-Anti-Aging-Behandlung mit professioneller Mesotherapie (ohne Nadeln) Frisches und jugendliches Aussehen in nur 60 Minuten

Die Mesotherapie ist eine der effizientesten Methoden der Gesichts-, Hals und Dekolleté Behandlung. Diese innovative Technik verteilt im Gegensatz zu herkömmlichen Spritzen die Wirkstoffe gleichmäßig und bewahrt somit die natürlichen, jugendlichen Konturen des Gesichts.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.