Sie sind hier: HomeHauptordnerStandpunkt

Was uns wohl erspart blieb?



Was uns wohl erspart blieb?
Von Bernd Huwer,Völklingen,  22. April 2017, 02:00 Uhr
Regierungsbildung Saarland

Bei der Landtagswahl hat der Wähler klug entschieden. Grün wurde abgewählt. Wie kann man in einem Autoland (Verlust von Tausenden Arbeitsplätzen) die Abschaffung der Verbrennungsmotoren fordern, wenn die Aufladekapazität der Elektromotoren ungeklärt ist? Wo soll der Strom herkommen? Die FPD vertritt nur Arbeitgeber-Interessen, ist unzuverlässig. Bei der SPD sitzt vielen der Schmerz durch Lafontaines Abgang tief. Die CDU hat einen sachlichen Finanzminister und einen fleißigen Innenminister. Wie wären bei Rot-Rot die Alternativen? Nicht auszudenken, was uns erspart blieb.

Saarbrücken

Lafontaine für Minderheitskabinett

Während CDU und SPD an der nächsten Auflage der Großen Koalition basteln, setzt sich Linksfraktionschef Oskar Lafontaine für eine Minderheitsregierung ein. Grund dafür sei die Schwäche der ... Mehr
Saarbrücken

Saar-Linke steht vor großem Umbruch

Die Linke hat bei der Landtagswahl 3,3 Prozentpunkte verloren, sie bleibt in der Opposition. Dass das Wahlergebnis ein Triumph für die CDU war und Rot-Rot eine Absage erteilt wurde, das sind für ... Mehr
Homburg

SPD und CDU besorgt über das starke Abschneiden der AfD

Wieso, weshalb, warum? So beginnen nicht nur Sendungen oder Bücher für Kinder, mit diesen Fragen schlagen sich auch die Politiker der saarländischen Parteien auf allen Ebenen herum – im ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige