Sie sind hier: HomeHauptordnerStandpunkt

Meldungen



Meldungen
30. November 2016, 02:00 Uhr

Oliver Schwambach, Redakteur der Saarbrücker Zeitung, meint dazu:

Meine Antwort

Sehr geehrter Herr Weber,

ich freue mich, dass Sie so sehr für die Oper streiten und der „Freischütz“ Ihnen sogar zu einer Art Lebensmusik geworden ist. Ich sehe das übrigens wie Sie: Würde man Webers Musik entromantisieren, bliebe wohl nur seelenloses Tönen. Doch genau das hat Dirigent Christopher Ward nicht getan. Seine Auffassung der Oper ist im besten Sinne romantisch; und nichts anderes habe ich geschrieben. Dass Patrick Schlösser aber mit seiner Regie einen radikal anderen Weg geht, verdient ebenfalls Respekt, denn immer neue Sichtweisen auf ein Werk halten es vital. Ihr Oliver Schwambach

Saarbrücken

Immer wieder war Pamina schwanger

Vor zehn Jahren hatte Andreas Gergens Inszenierung von Mozarts „Zauberflöte“ am Saarländischen Staatstheater Premiere – und wurde ein riesiger Erfolg. Deshalb wird die fantasievolle, kunterbunte Regiearbeit immer wieder aufgeführt. Was extrem selten vorkommt am Saarbrücker Theater. Heute startet eine neue Staffel. Und wieder dabei: Elizabeth Wiles und Algirdas Drevinskas in den Hauptrollen. Wir haben die beiden getroffen.Mehr
Saarbrücken

Immer wieder war Pamina schwanger

Vor zehn Jahren hatte Andreas Gergens Inszenierung von Mozarts „Zauberflöte“ am Saarländischen Staatstheater Premiere – und wurde ein riesiger Erfolg. Deshalb wird die fantasievolle, kunterbunte Regiearbeit immer wieder aufgeführt. Was extrem selten vorkommt am Saarbrücker Theater. Heute startet eine neue Staffel. Und wieder dabei: Elizabeth Wiles und Algirdas Drevinskas in den Hauptrollen. Wir haben die beiden getroffen.Mehr
St Ingbert

Vom Barock über die Klassik bis zur Romantik

Die Zuhörer waren angetan vom Programm des Städtischen Orchesters, auch Bizets „Symphonie Nr. 1“, selten gespielt, kam gut an. Den Auftakt eines interessanten Konzerts machte die Ouvertüre zu Bellinis Oper „Norma“.Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER







Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige