Sie sind hier: HomeHauptordnerStandpunkt

Meldungen



Meldungen
02. Dezember 2016, 02:00 Uhr

TV-Rechte

Da verzichte ich lieber auf die Fernsehbilder

Zum Artikel „ARD und ZDF gucken bei Olympia in die Röhre” (SZ-Ausgabe vom 29. November)

Was ist aus dem olympischen Gedanken nur geworden? Die Integrität eines Sportlers fängt nicht beim Geldbeutel an und hört nicht beim Doping auf. Die Vermarktung als solche ist ein Sakrileg an den Fernsehzuschauern, die sich das Bezahlfernsehen nicht leisten können oder wollen. Explizit sei darauf hingewiesen, dass unsere Sendeanstalten recht haben, wenn sie die Spiele zu den überzogenen Preisen nicht kaufen wollen. Solange die schreibenden Medien noch über die Ergebnisse berichten, kann ich auf bewegte Bilder, unter diesen Umständen, verzichten. Man stelle sich mal vor, es wäre Olympia und keiner ginge hin.

Herbert Philippi,

Losheim am See

Saarbrücken

Saarbrücker schulden Stadt 28 Millionen Euro

Die Stadt Saarbrücken und die Schulden? Ja, klar, da sind doch die rund 1,1 Milliarden Euro, mit denen Saarbrücken bei den Banken in der Kreide steht. 36 Millionen Euro Zinsen für die ... Mehr
Saarbrücken

Saarbrücker schulden Stadt 28 Millionen Euro

Die Stadt Saarbrücken und die Schulden? Ja, klar, da sind doch die rund 1,1 Milliarden Euro, mit denen Saarbrücken bei den Banken in der Kreide steht. Mehr
Merzig

D. Schlegel-Friedrich kauft Geschenke auf den letzten Drücker

Daniela Schegel-Friedrich, Landrätin Merzig-Wadern Was ist Ihr Lieblingsweihnachtslied und warum? Oh Tannenbaum, weil wir es auch das Lieblingslied meines Vaters ist, und wir es zu Hause immer ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige