Sie sind hier: HomeHauptordnerStandpunkt

Fürs hohe Salär tun Politiker etwas



Fürs hohe Salär tun Politiker etwas
Von Karl-Willi Paul,Saarbrücken,  21. April 2017, 02:00 Uhr
Leserbrief von F. Müller

Ferdinand Müller, „der Normalo“, wie er sich selbst bezeichnet, kritisiert das Einkommen der Volksvertreter und nennt es eine Frechheit. Kann man tun, aber: In unserer Demokratie wird niemand daran gehindert, Bundestagsmitglied zu werden. Ich muss in eine Partei eintreten, Beitrag zahlen, viel Freizeit investieren, mich weiterbilden und meine Partei und die Bürger überzeugen, dass ich der richtige Kandidat bin. Dann bekomme ich im Monat „fast 14 000 Euro, meine Zweitwohnung bezahlt und bin nach 27 Jahren Millionär“. Nur, Herr Müller, ich muss etwas dafür tun. Alles andere ist Neid.

Saarlouis

„Das durfte ja auch Spaß machen”

Unverkennbar wohnt hier auch ein kleines Mädchen, das vierjährige Töchterchen von Claudia und Holger Beck. Mehr
Brotdorf/Hannover

Beim TV-Kandidaten Ginsbach reichte es nicht fürs Traumauto

Einmal im Fernsehen sein – dieser Traum vieler Menschen ist für Heinz Günter Ginsbach (62) aus Brotdorf wahr geworden. Mehr
Rohrbach

19-jährige Studentin soll die VHS Rohrbach leiten

(con) In der jüngsten Sitzung des Ortsrates Rohrbach wurde dieser zur Neubesetzung der Nebenstelle Rohrbach der Volkshochschule angehört. Deren ehemaliger Leiter Klaus Wagner hatte im Herbst ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige