Sie sind hier: HomeHauptordnerStandpunkt

Meldungen



Meldungen
28. November 2016, 02:00 Uhr

Ihr Schreiben

Mehr wohlwollende Millionen kommen

Zu den Artikeln über die Stadionsanierung (SZ-Ausgabe vom 16. November)

Der ursprünglich angesetzte Betrag von 16 Millionen Euro für die Sanierung des Ludwigsparkstadions war von Anfang an eine fiktive, gerade noch vermittelbare Summe, um überhaupt eine Mittelgenehmigung zu erhalten. Als sich herausstellte, dass dieses Geld nicht reicht, wurde nun vom Land auf 20 Millionen erhöht, nach „wohlwollender Prüfung“. Der Einsatz von öffentlichen Mitteln in dieser Größenordnung muss nach Recht und Gesetz geprüft werden. Das Verwaltungsrecht kennt aus gutem Grund den Ausdruck „wohlwollend“ nicht. Und nun, kurz nach dieser fragwürdigen Erhöhung, reicht das Geld plötzlich nicht mehr, um die Gästetribüne zu überdachen, die Gästefans müssten im Regen stehen. Das geht natürlich gar nicht. Da die Saarländer ja so gastfreundlich sind, werden bestimmt noch ein paar „wohlwollende“ Millionen nachgeschoben . . . Fortsetzung folgt.

Jörg Greisler, Bexbach

Luxemburg

Schneller zum luxemburgischen Pass

Die luxemburgische Abgeordnetenkammer Chamber hat ein neues Nationalitätsgesetz verabschiedet. Dieses soll den Zugang zur Staatsangehörigkeit erleichtern. Mehr
Saarbrücken

Jost feuert im Streit um Betzenhölle zurück

Der Streit um die Betzenhölle schwelt seit Monaten. Es geht um die geplante Ansiedlung eines Globus-Marktes auf einem Gelände namens Betzenhölle außerhalb von Neunkirchen. Mehr
St Ingbert

Auch die CDU-Frauen sorgen sich um die innere Sicherheit

Oberste Priorität hatte das Thema „Innere Sicherheit“ bei einer politischen Informationsveranstaltung der CDU-Frauenunion des Stadtverbandes St. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige