Sie sind hier: HomeHauptordnerStandpunkt

Der Wolf lebt in sozialem Gefüge



Der Wolf lebt in sozialem Gefüge
Von Michael Keller,St. Wendel,  21. April 2017, 02:00 Uhr
Ministerpläne zum Abschuss

Warum solche Stimmungsmache? Dort, wo es Probleme gibt, sind sie meist vom Menschen gemacht. Er zerschneidet Lebensräume, ignoriert die Verhaltensweisen des Wolfes und deckt mit unzulänglich geschützten Herdentieren den Tisch. Professionelle Herdenwirtschaft etwa in der Schweiz zeigt, wie es mit Schutzmaßnahmen und -hunden funktionieren kann. Lernen wir die Verhaltensweise dieser in höchstem Maße sozial lebenden Tierart Wolf – nur dann kann der Wolf Wildtierbestände natürlich regulieren. Ein Schelm, der denkt, dass gerade dies einigen gegen den Strich gehen könnte.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige