Sie sind hier: HomeHauptordnerStandpunkt

Meinungsfreiheit ist zu ertragen



Meinungsfreiheit ist zu ertragen
Von Stephan Trenz,Riegelsberg,  21. März 2017, 02:00 Uhr
Brief von Gerhard Bertram

Herr Gerhard Bertram vertritt eine Meinung, die, so habe ich in meiner Naivität gehofft, in Deutschland zwar noch latent vorhanden, aber nicht mehr so ausgeprägt ist, dass sie in einer Zeitung laut herausposaunt wird. Herr Bertram ist also der Auffassung, dass die europäischen „Herrenmenschen“ darüber befinden dürfen, ob und falls ja, wer in Schwarzafrika Kinder bekommen darf? Meinungsfreiheit ist eines unserer höchsten Güter, manchmal ist sie aber auch nur sehr schwer zu ertragen. In einem gebe ich Herrn Bertram Recht: Die Erde verträgt nur begrenzt Menschen.

Homburg

Über die Macht der Meinungsmacher

Meinungs- und Pressefreiheit: In diesen Tagen rücken diese beiden Begriffe angesichts sich verändernder weltpolitischer Szenarien verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit. Mehr
Marco Reuther
Unsere Woche

Die Trumpisierung des Köllertals?

Muss das sein? Dass sich ein Ortsratsmitglied in Obersalbach einfach nicht an die Spielregeln hält und dem Bürgermeister so lange ins Wort fällt, bis dieser entnervt aufgibt? Mehr
Matthias Zimmermann
Unsere Woche

Anderer Meinung? Halt's Maul!

Eine Katastrophe wie zur dunkelsten Zeit der Nazi-Schergen wiederholt sich nicht. Dafür sind wir zu weltoffen, respektieren andere Anschauungen. Das hat sich eingebrannt. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige