Sie sind hier: HomeHauptordnerSaarland-Nachrichten

Großrosseln





Großrosseln
Ehemalige Bergleute wollen mit Förderverein Erlebnisbergwerk retten
Großrosseln

Von SZ-Redakteur Bernhard Geber,  07. Juli 2011, 01:52 Uhr
Auf der früheren Grube Velsen gibt es eine weithin einmalige Einrichtung: ein Ausbildungsbergwerk, das auch Besuchern offen steht. Wenn nichts geschieht, wird es Ende dieses Jahres geschlossen. Aber es haben sich schon rund 650 mögliche Unterstützer gemeldet.
Großrosseln. Bekanntlich läuft der Bergbau Mitte kommenden Jahres im Saarland endgültig aus. Und wenn nichts mehr geschieht, schlägt bereits Ende des Jahres die Stunde für das Erlebnisbergwerk in Velsen. Denn ab dann ist bei der TÜV Nord Bildung Saar (früher RAG Bildung Saar) endgültig kein Bedarf an bergmännischer Ausbildung mehr. Die Stollen, rund 700 Meter lang auf drei Sohlen, müssten dann verfüllt werden. Und die Tourismus-Zentrale Saarland könnte aufhören, auf ihrer Internetseite (www.tourismus.saarland.de) für diese „gelungene Symbiose aus Besucherbergwerk und Ausbildungsstollen“ zu werben. Die Gruppe „Pro Erlebnisbergwerk Velsen“, getragen von früheren Bergleuten aus dem ganzen Saarland, will dies verhindern. Sie hat in sozialen Foren im Internet wie Facebook oder „Wer kennt wen“ bis Dienstagabend bereits rund 650 zustimmende Zuschriften erhalten. Ziel ist es, einen Förderverein zu gründen, der die Einrichtung für kommende Generationen am Leben hält. Wir haben gestern in Velsen vier Mitglieder der Gruppe getroffen: Volker Etgen, früher Vermessungssteiger, aus Ludweiler, Heinz Kuhn, früher Controller im Bergwerk Warndt, aus Eppelborn, Uwe Prior, früher Sicherheitstechniker im Warndt und am Nordschacht, aus Großrosseln und Gerd Schäfer, früher Betriebsführer unter Tage im Warndt, aus Schwalbach. Schäfer geht heutzutage in Schulen, um dort das Thema Bergbau zu erläutern, und lässt dann die Kinder auch gerne die Praxis im Erlebnisbergwerk schnuppern.

| 1
|
2 |



Velsen

Pensionierte Bergleute kümmern sich um Erlebnisbergwerk und Tagesanlage Velsen

Im Jahr 2006 hievte die mächtige Förderanlage der Grube Velsen letztmals Arbeiter nach oben. Bergbaumaschinen sind auf dem Gelände aber auch nach der Grubenschließung noch in Betrieb. Mehr
Velsen

„Warndt- Weekend“ vom 28. Mai bis 1. Juni mit großem Programm

32 Seiten umfasst das druckfrische Programmheft, das der Eurodistrict SaarMoselle kürzlich in der Abfallverwertungsanlage Velsen präsentierte. 57 Veranstaltungen warten vom 28. Mai bis zum 1. Mehr
Großrosseln

Brand zerstört Schreinerwerkstatt

Am vergangenen Samstag wurde der Polizeiinspektion Völklingen gegen 6.20 Uhr der Brand eines Schreinereibetriebes in der Gensbacher Straße in Emmersweiler gemeldet. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige