Sie sind hier: HomeHauptordnerAufmacher

Die Spargelernte im Saarland beginnt an diesem Wochenende





Saarbrücken
Die Spargelernte im Saarland beginnt an diesem Wochenende
13. April 2013, 11:20 Uhr
Das Warten auf den ersten Spargel aus der Region hat nun ein Ende. An diesem Wochenende verkaufen saarländische Erzeuger frischen Spargel. Vielerorts im Land hat die Spargelernte wegen des langen Winters aber noch gar nicht begonnen.


 
Saarbrücken. Nach dem lang andauernden Winter beginnt jetzt allmählich die Spargelernte im Saarland. Vielerorts in der Region hat aber die Ernte des Edelgemüses – wegen der Kälte und ausbleibender Sonne – noch gar nicht angefangen. Dennoch verkauft Bauer Ehl aus Saarlouis-Neuforweiler an diesem Samstag den ersten frischen Spargel. 9,90 Euro kostet zunächst das Kilo Spargel. „Die Preise werden voraussichtlich – mit zunehmender Wärme und je nach Größe des Ertrags sinken“, sagt Andreas Ehl. Obwohl man sich dieses Jahr bei der Spargelernte mindestens drei Wochen im Hintertreffen befinde, sei „alles im grünen Bereich“, sagt Katharina Bernauer vom Erdbeer- und Spargelhof in Heusweiler. „Der Spargel steht in den Startlöchern und wenn es jetzt wärmer wird, dann spriezt er in die Höhe“, hofft Bernauer. Wenn es in nächster Zeit tagsüber 15 Grad warm sei und es keinen Nachtfrost gebe, dann könne der Betrieb in sieben bis zehn Tagen den ersten Spargel verkaufen. Ähnlich sieht es der Inhaber des Obstguts Klosterberg in Merzig, Thomas Ripplinger: „Damit der Spargel jetzt anfängt zu wachsen, muss es in zehn Zentimetern Bodentiefe mindestens zwölf Grad warm sein.“ Sollte es nachts sehr kalt werden, kühle der Boden zu sehr aus und das wirke sich negativ auf den Wachstum des Spargels aus. Im Vergleich zum langjährigen Mittel sei man aber im Zeitplan, so Ripplinger.

Wenn in den nächsten Tagen die Temperaturen ansteigen und die Nachtfröste ausbleiben, dann könnte die Spargelernte in zehn Tagen starten, sagt Patricia von Papen, die gemeinsam mit ihrem Mann das Hofgut von Papen in Wallerfangen betreibt. Im vorigen Jahr konnten die Spargelanbauer bereits Anfang April ernten. Wegen der in diesem Jahr kürzeren Erntezeit rechnet von Papen mit geringen Ertragseinbußen beim Spargel.

Das Saar-Umweltministerium rechnet wegen der lang andauernden Nachtfröste und der niedrigen Tagestemperaturen damit, dass die Spargelernte in etwa drei Wochen beginnen wird, hieß es. Im vorigen Jahr erzielten laut Ministerium die Anbauer eine Gesamtmenge von 139 Tonnen Spargel. In diesem Jahr könne man erstmals die 2012 neu angepflanzten 6,3 Hektar Spargel abernten. bera



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



LESE-EMPFEHLUNGEN
Saarbrücken

Opposition fordert mehr Betriebsprüfer und Fahnder in Saarlands Finanzämtern

Nach Ansicht der Opposition lässt die Landesregierung jedes Jahr Millionen Euro auf der Straße liegen, weil sie Personal in den Finanzämtern abbaut. Das Finanzministerium widerspricht. Ein Betriebsprüfer koste das Land unterm Strich mehr, als er ihm tatsächlich bringt.Mehr
Saarbrücken

CDU: Kritik der SPD an Bouillon ist „kleines Karo“

Der Ton in der großen Koalition wird einige Monate vor der Landtagswahl rauer. Die CDU verteidigt Innenminister Klaus Bouillon und unterstellt dem Koalitionspartner reine Parteipolitik. Kritik an der SPD kommt auch von den Grünen.Mehr
Rechnungshof beklagt Mängel bei Finanzämtern
Saarbrücken

Disziplinarverfahren beim Saar-Fiskus in Steuerfahndungs-Affäre

Die in der Affäre um Schlamperei bei der Steuerfahndung eingesetzte Sonderermittlerin Sirin Özfirat greift durch. Nach SZ-Informationen leitete sie Disziplinarverfahren gegen zwei leitende Beamte in der Finanzverwaltung ein.Mehr


Anzeige

Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige