Sie sind hier: HomeHauptordnerAufmacher

Saarbrücken:





Saarbrücken
Positive Bilanz für Saarlands Schlichter
Saarbrücken:

Von SZ-Mitarbeiter Benjamin Rannenberg,  15. Juni 2011, 01:54 Uhr
Die Zahl der Menschen, die vor dem Saarbrücker Landgericht das Angebot professioneller Streitschlichter nutzen, steigt rasant. Ein großer Erfolg, auch wenn die Mediatoren an anderen Gerichten bislang noch nicht so gefragt sind.
Saarbrücken. Fast anderthalb Jahre nach dem Start des Projekts „Gerichtsnahe Mediation im Saarland“ haben Mediatoren des Landgerichts Saarbrücken eine positive Zwischenbilanz gezogen. Als eine Alternative zum streitigen Verfahren wird die gerichtsnahe Mediation vom so genannten Mediator, einem neutralen, unabhängigen Vermittler zwischen den Streitparteien geleitet. 2010 wurden am Landgericht Saarbrücken 37 Verfahren eingeleitet. 17 Verfahren wurden im selben Jahr beendet. Bei elf fanden die Parteien eine einvernehmliche Lösung. Die übrigen sechs gingen zurück ins Verfahren.

Von den Anfang 2011 noch offenen 20 Verfahren wurden bis Ende Mai 16 Mediationsverfahren abgeschlossen. Angeboten wird die gerichtsnahe Mediation auch am Sozialgericht und am Landessozialgericht für das Saarland. Im laufenden Jahr sind am Saarbrücker Landgericht bereits 23 Mediationsverfahren (Stand: 23. Mai) auf den Weg gebracht worden. Bisher wurden acht Verfahren beendet, davon fünf einvernehmlich abgeschlossen und drei auf Wunsch der Parteien ins streitige Verfahren zurückgegeben. „Die Anzahl der Verfahren ist dieses Jahr sprunghaft angestiegen“, sagt die Mediatorin und Richterin am Saarbrücker Landgericht, Claudia Witsch. Sowohl die beteiligten Anwälte als auch die betroffenen Parteien hätten sich durchweg hochzufrieden mit dem Verfahren gezeigt, ergänzt der Mediator und Richter Steffen Kaiser. „Es gibt bedauerlicherweise seitens der Anwaltschaft immer noch Vorbehalte gegenüber dem Mediationsverfahren.

| 1
|
2 |

Landtagswahl 2017




> Alle Ergebnisse der Saar-Wahl     > Alle Berichte zum Wahl-Ergebnis




Saarbrücken

Landgericht bestätigt fristlosen Rauswurf von IKK-Vorstand Spaniol

Eine Zivilkammer des Landgerichts Saarbrücken hat die im April 2013 ausgesprochene fristlose Kündigung des  früheren Chefs der IKK Südwest, Frank Spaniol,  bestätigt. Mehr
Polizei
Saarbrücken

Sonderermittlungsgruppe von Polizei und Justiz prüft ungeklärte Völklinger Brandserie

Saarbrücken. Mit großen Aufgebot traten Polizei und Justiz gestern vor die Medien: Generalstaatsanwalt Ralf-Dieter Sahm, der Leitende Oberstaatsanwalt Ernst Peter Hirschmann, Pressesprecher Thomas ... Mehr
Saarbrücken

Über fünf Stunden Verhandlung am ersten Tag im Melcher-Prozess

Saarbrücken. Keine Rechtfertigungen, keine Entschuldigungen – also auch kein Schuldbewusstsein? Dieser Eindruck musste entstehen. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige