EM 2016 - SZ Aktion: Täglich 50 Euro gewinnen - und 3 x Samsung Galaxy Tab Sie sind hier: Home


Artikel mit dem Keyword "Asylbewerber":
Saarbrücken:

Stadt macht sich fit für Flüchtlinge

Im Mai musste Saarbrücken nur vier neue Flüchtlinge aufnehmen. Aber allein in den ersten vier Monaten 2016 schickte das Land 615 Menschen – also zwei Drittel der Gesamtzahl von 2015. Deshalb bereitet sich Saarbrücken auch vorsorglich auf weitere 900 Menschen vor. Dafür hat der Stadtrat jetzt 1,5 Millionen Euro bereitgestellt, die sich Saarbrücken aber vom Land erstatten lassen will.Mehr
Saarbrücken:

Stadt macht sich fit für Flüchtlinge

Im Mai musste Saarbrücken nur vier neue Flüchtlinge aufnehmen. Aber allein in den ersten vier Monaten 2016 schickte das Land 615 Menschen – also zwei Drittel der Gesamtzahl von 2015. Deshalb bereitet sich Saarbrücken auch vorsorglich auf weitere 900 Menschen vor. Dafür hat der Stadtrat jetzt 1,5 Millionen Euro bereitgestellt, die sich Saarbrücken aber vom Land erstatten lassen will.Mehr
Saarbrücken:

Stadt macht sich fit für Flüchtlinge

Im Mai musste Saarbrücken nur vier neue Flüchtlinge aufnehmen. Aber allein in den ersten vier Monaten 2016 schickte das Land 615 Menschen – also zwei Drittel der Gesamtzahl von 2015. Deshalb bereitet sich Saarbrücken auch vorsorglich auf weitere 900 Menschen vor. Dafür hat der Stadtrat jetzt 1,5 Millionen Euro bereitgestellt, die sich Saarbrücken aber vom Land erstatten lassen will.Mehr
Herbitzheim:

Herbitzheim hat einen neuen Ort der Begegnung

Im Café International ist jeder willkommen. Hier können sich Flüchtlinge und Einheimische in lockerer Atmosphäre kennenlernen. Beim ersten Tag der offenen Tür organisierten die Teilnehmer ein Multi-Kulti-Essen.Mehr
Saarbrücken:

Helfer im Bürokratie-Dschungel

Zwischen Verzweiflung und bürokratischem Wahnsinn bahnen sich Asylbewerber ihren Weg von der Landesaufnahmestelle in die saarländischen Gemeinden. Dort sind sie auf Helfer angewiesen. Neben vielen Ehrenamtlern gibt es auch hauptamtliche Kräfte, die sich um sie kümmern.Mehr

Die Pflicht zur Mitarbeit

Die Bundesregierung sieht sich nach ihrem jüngsten Spitzentreffen für die nächsten anderthalb Jahre bis zum Ende der Wahlperiode auf gutem Weg. Mit einem Mix aus Hilfen und Pflichten wollen Union und SPD die Integration hunderttausender Flüchtlinge beschleunigen.Mehr
Berlin:

De Maizière: Es kommen nur noch 200 Asylsuchende pro Tag

Die Zahl ankommender Flüchtlinge in Deutschland sinkt deutlich. Zudem werden immer mehr Asylanträge abgearbeitet und mehr abgelehnte Asylbewerber abgeschoben. „Wir haben viel erreicht“, fanden gestern Innenminister Thomas de Maizière (CDU) und Frank-Jürgen Weise, Chef des Bundesamtes für Migration, vorstellte. SZ-Korrespondent Hagen Strauß beantwortet die zentralen Fragen zur Asylpolitik:Mehr
St. Ingbert:

Zuzug von Asylbewerbern belastet die Bilanz des Jobcenters

Vor allem auf saisonbedingte Einflüsse hat die Agentur für Arbeit in ihrem März-Bericht verwiesen. Ein Schwerpunkt soll in den kommenden Monaten auch im Saarpfalz-Kreis auf der Vermittlung von Ausbildungsstellen liegen.Mehr
Vitry-sur-Orne:

25 Kilometer vor Metz ist Endstation

In Frankreich hat die Flüchtlingsproblematik eine andere Dimension als in Deutschland. Doch auch dort gilt: Wer abgelehnt wird, muss gehen. Wir waren zu Besuch in einem Asylbewerberheim bei Metz.Mehr
Neunkirchen:

„Die Tätigkeit darf nicht den allgemeinen Arbeitsmarkt belasten“

Kreis Neunkirchen. Der Kreis hat im März 2015 als erster Saar-Landkreis Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge initiiert. Wie diese rechtlich geregelt sind, wie viele Flüchtlinge daran teilnehmen und ob es inzwischen auch andere saarländische Kreise gibt, die solche Maßnahmen durchführen, hat Redaktionsmitglied Jasmin Kohl Sozialdezernentin Birgit Mohns-Welsch gefragt.Mehr
Seite :
1
|
2
|
3
|
4
|
5
|
6
|
7
|
8
|
9
|
10
|
11
(11 Seiten)



Neu für Vereine SaarZeitung | Termin melden | Text schicken
Anzeige