Sie sind hier: Home


Artikel mit dem Keyword "Asylbewerber":
Metz:

Metz will Zeltlager auflösen

Noch ist die Lage in Metz nicht so dramatisch wie im sogenannten Dschungel von Calais. Dennoch wollen der Bürgermeister und der Präfekt das Lager Blida, in dem rund 200 Menschen in Zelten und ohne Sanitäreinrichtungen ausharren, räumen lassen.Mehr
Saarbrücken:

„Chaos“ bei Wohnsitzauflage

Anerkannte Asylbewerber müssen drei Jahre in ihrem Bundesland bleiben. Da dies rückwirkend gilt, müssen viele, die weggezogen sind, wieder zurückkehren. Der Innenminister fordert eine Klarstellung aus Berlin, wo er jedoch teilweise praxisferne „Astronauten“ am Werk sieht.Mehr
Lebach:

Was Flüchtlinge wirklich können

Sie sprechen kaum Deutsch. Ihre Zeugnisse sind irgendwo im Kriegsgebiet. So geht es vielen Flüchtlingen in der Landesaufnahmestelle Lebach. Deshalb ist es schwierig, ihre Fähigkeiten einzuschätzen. Ein neues Testverfahren zielt genau darauf ab.Mehr
Bautzen:

Schon wieder Bautzen

Nach den Krawallen zwischen Rechten und Flüchtlingen steht die Stadt Bautzen erneut am Pranger. Sogar von Pogromstimmung ist die Rede. Doch am Tag danach fällt der Blick differenzierter aus.Mehr
Koalitionsvertrag
Berlin:

Drei Jahre Schwarz-Rot: Was die Koalition in Gang brachte

Ein Jahr noch bis zur Bundestagswahl. Der Koalitionsvertrag von Union und SPD ist in weiten Teilen abgearbeitet. Das seit Ende 2013 regierende schwarz-rote Bündnis musste aber auch unabhängig von den vereinbarten Koalitionszielen wichtige Vorhaben angehen. Ein Überblick über das Erreichte:Mehr
Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Berlin-Altglienicke
Güdingen:

Stadt stellt Container für Flüchtlinge auf

Falls die Stadt Saarbrücken auch künftig viele Flüchtlinge aufnehmen muss, will sie dafür gerüstet sein. Deshalb hat die Stadt jetzt Container für ein Jahr gemietet, die sie in Güdingen aufstellen will. Braucht sie diese nicht, werden sie wieder abgebaut.Mehr
Berlin:

Zahl der Asylbewerber aus der Türkei steigt

Immer mehr Türken fliehen aus ihrem Land und suchen in Deutschland Schutz. Die Organisation Pro Asyl erwartet, dass neben den Kurden aus den Krisenregionen zunehmend auch Mitglieder der Zivilgesellschaft die Türkei verlassen werden.Mehr
Völklingen:

Der große Stress ist raus

102 Flüchtlinge kamen noch im Februar – Stadt-Mitarbeiter hatten alle Hände voll zu tun, um ihnen Wohnraum zu beschaffen. Inzwischen ist die Zahl der Neuankömmlinge stark gesunken, die Verwaltung hat es leichter.Mehr
Großrosseln:

Die Lage hat sich entspannt

Das ehemalige Warndthotel in Karlsbrunn, von der Gemeinde Großrosseln als Flüchtlingsunterkunft erworben, ist für diesen Zweck noch nicht gebraucht worden – die Zahl der Schutzsuchenden ist stark gesunken. 87 Asylbewerber leben noch in der Warndt-Kommune.Mehr
Seite :
1
|
2
|
3
|
4
|
5
|
6
|
7
|
8
|
9
|
10
|
11
|
12
(12 Seiten)




Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Anzeige